Ein Brief mit guten Wünschen zum Osterfest 2017 von Mauro Kardinal Piacenza, der Präsident von “Aid to the Church in Need” an unsere Brüder und Schwestern in der Ninive-Ebene


Vatican City, 12 April 2017

Liebe Schwestern und Brüder in der Ninive-Ebene,

Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden! Diesen Ostergruß möchten wir von „Aid to the Church in Need“ an diesem für Sie so besonderen Osterfest an Sie richten. Wir teilen Ihre Freude darüber, nach der Zeit der Dunkelheit und des Schmerzes wieder in Ihren befreiten Heimatorten die Auferstehung Christi feiern zu dürfen. Nach diesen Jahren, in denen Angst und Leid das letzte Wort zu haben schienen und in denen Sie Christus nach Golgotha gefolgt sind, dürfen Sie nun das Licht der Auferstehung in Ihrem Leben neu erfahren.

In der Zeit, in der Sie vertrieben und Ihre Dörfer in die Hände von Gewalttätern gefallen waren, waren wir mit unserem Gebet und unserer Zuneigung stets an Ihrer Seite. Unzählige Menschen in der ganzen Welt nahmen Anteil an Ihrem Schicksal. Wir wissen, dass all diese Unterstützung und Solidarität das Leid nicht ungeschehen machen können. Viele von Ihnen trauern um liebe Angehörige. Niemand kann ermessen, wieviel Schmerz über Ihre Familien gekommen ist. Dennoch möchten wir Ihnen sagen, dass das Glaubenszeugnis unserer christlichen Schwestern und Brüder in der Ninive-Ebene, die in Verfolgung und Leid und oft um den Preis ihres eigenen Lebens Christus nachgefolgt sind, für uns ein strahlendes Vorbild ist. Wir bitten die neuen Märtyrer um ihre Fürbitte und beten zu Gott, dass ER die Trauer der Familien verwandeln und ihre Herzen mit Trost erfüllen möge.

Wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Gott Ihnen und Ihren Familien die Gnade schenken möge, bald endgültig wieder an die Orte zurückzukehren, in denen Sie Ihre Wurzeln haben und wo Ihre Vorfahren seit vielen Jahrhunderten lebten. Möge dieses Osterfest der Anfang eines neuen Lebens im Licht des Auferstandenen für Sie sein, und mögen in Zukunft der Klang der Glocken und der Gesang der Hymnen hier nie wieder verstummen. Mögen an diesen Orten, in denen seit dem Anbeginn des Christentums das Lob des Auferstandenen gesungen wurde, wieder der Friede wohnen und mögen Sie, Ihre Kinder und die kommenden Generationen auf immer in Sicherheit und Freude in Ihrer Heimat leben und dort noch viele Osterfeste feiern dürfen.

Wir beten für Sie und mit Ihnen und laden die Gläubigen in aller Welt dazu ein, sich uns anzuschließen. Bitte beten aber auch Sie für uns. Vielleicht haben wir in der sogenannten „freien Welt“ Ihr Gebet sogar nötiger als Sie das unsrige.

Ein frohes, gesegnetes und gnadenreiches Osterfest Ihnen und Ihren Familien und eine baldige Rückkehr in Ihr Zuhause,


Mauro Kardinal Piacenza
Präsident von “Aid to the Church in Need”

 

Download PDF